Sie sind hier: Startseite

Spenden Sie Blut..

beim Deutschen Roten Kreuz!

Kontakt

Rettungswache Homburg
Universitätskliniken des Saarlandes
Gebäude 80.3
66421 Homburg

Tel.:
06841 - 16-37100
Fax:
06841 - 16-37190

info[at]rettungswache-homburg[dot]de

Notruf Rettungsleitstelle:
19222
Handy: 0681/19222

Herzlich Willkommen

bei der Rettungswache Homburg!

Herzlich wilkommen

„Traumrettungswache“ in Homburg für 1,74 Mio. Euro

Eine der größten und modernsten Rettungswachen im Saarland wurde am vergangenen Freitag am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg nach 14 Monaten Bauzeit mit Gesamtbaukosten von 1,74...

Das großräumige Gelände der neuen RW 7/1 umfasst 3.100 m², wobei die Räumlichkeiten mit Büro-, Aufenthalts- und Funktionsräumen sowie ausreichend Garagenstellplätzen für acht Fahrzeuge insgesamt 800... [mehr]

Aktuelle Meldungen

Dienstag, 20. September 2016

Viele Tote: DRK verurteilt Luftangriff auf Hilfskonvoi in Syrien aufs...

Das Deutsche Rote Kreuz hat den Angriff auf einen Hilfskonvoi der Vereinten Nationen und des Syrischen Arabischen Roten Halbmondes mit mehreren Toten nahe Aleppo aufs Schärfste verurteilt. „Wir sind entsetzt über diesen Luftangriff, bei dem...

Sonntag, 18. September 2016

DRK erwartet deutlich mehr Flüchtlinge im Irak und weitet Hilfen aus

Das Deutsche Rote Kreuz erwartet für die kommenden Wochen und Monate eine deutliche Zunahme der Flüchtlingsströme im Irak infolge einer Verschärfung der Kampfhandlungen und weitet daher seine Hilfen aus. Bereits jetzt sind im Irak mehr als 3,3...

Mittwoch, 14. September 2016

Welt-Erste-Hilfe-Tag: Übung für die Ersthelfer von Morgen

Der internationale Tag der Ersten Hilfe am 10. September stand ganz unter dem Motto „Erste Hilfe für Kinder und von Kindern“. Im gesamten Bundesgebiet gab es DRK-Veranstaltungen für Kinder, Eltern und Familien. In Berlin standen die Jüngsten...

Donnerstag, 08. September 2016

Welt-Erste-Hilfe-Tag 2016: Warum Erste Hilfe für Kinder und von Kindern so...

Jährlich müssen nach Schätzungen des Bundesministeriums für Gesundheit 1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren nach einem Unfall ärztlich versorgt werden. „Unfälle zählen zu den größten Gesundheitsrisiken für Kinder. Deshalb stehen unsere...

Mittwoch, 07. September 2016

Italien: Erdbebenhilfe geht weiter